Sam Francis

Untitled, 1984

106.7 X 73 inch

Entdecken

Was ist Interventionskunst?

Was ist Interventionskunst?

Kunst, die mit einem vorher existierenden Publikum interagiert, Kunstwerk, Situation und Ort/Raum. Sie hat die Schirmherrschaft der Konzeptkunst und wird gemeinhin als Performance-Kunst bezeichnet. Es wird mit der Dada-Bewegung, Neo-Dadaisten und Wiener Aktionisten in Verbindung gebracht. Die Stuckisten haben die Interventionskunst stark genutzt, um die Wahrnehmungen anderer Kunstwerke zu beeinflussen, denen sie entgegengesetzt sind oder gegen die bestehende Intervention protestieren.

Metall

Metall wird in der Kunst traditionell vor allem zur Herstellung von Skulpturen, Schmuck, Masken, Verzierungen, Werkzeugen und Waffen verwendet. Alle diese Artikel können dekorative Elemente enthalten. Zu den Metallarten gehören Bronze, Messing, Messing, Gusseisen, Grauguss, Kupfer, Gold, Zinn, Schmiedeeisen und Silber.

Montage

Eine Filmschnitttechnik, bei der eine Serie von Aufnahmen durch einen Schnitt in eine Sequenz geholt wird, um Zeit, Information und Raum zu verdichten. Dieser Begriff wurde jedoch in verschiedenen Kontexten verwendet.

Montage

Assemblage ist das französische Wort für den künstlerischen Prozess, dreidimensionale Objekte zu einem Kunstwerk zusammenzufügen. Häufig verwenden Künstler gefundene Gegenstände, wie Blätter oder Steine aus der Natur, ausrangierte Gegenstände oder recycelte Materialien, um sich kreativ und interessant zusammenzusetzen.

Können Sie Ihre Antwort nicht finden?